Themenfestlegung und Vorlage an die Schulbehörde

Die einzelnen Abschnitte führen zu konkreten Informationen und Arbeitsbehelfen.

Die Themenfestlegung und Vorlage an die Schulbehörde hat im Einvernehmen zwischen der Be­treuerin/dem Betreuer der Diplomarbeit und der Prüfungskandidatin/dem Prüfungskandidaten spätestens in den ersten drei Wochen der letzten Schulstufe zu erfolgen (§ 8 Abs. 1 Prüfungsordnung BMHS). Die Zustimmung durch die zuständige Schul­behörde hat bis spätestens sechs Wochen nach Beginn der letzten Schulstufe zu erfolgen oder unter gleichzeitiger Setzung einer Nachfrist die Vorlage eines neuen Themas zu verlangen (§ 8 Abs. 2 Prüfungsordnung BMHS).

Der Prozess zur Eingabe der Diplomarbeitsgenehmigung kann in elektronischer (https://diplomarbeiten.berufsbildendeschulen.at) oder in nicht-elektronischer Form erfolgen.

Empfohlen wird, dass der Antrag auf Diplomarbeitsgenehmigung folgende Punkte enthält:

  • Thema des übergeordneten komplexen Aufgabenbereichs oder Projekts
  • Individuelle Themenstellungen der Kandidatin/des Kandidaten (Einzelleistung)
  • Ausgangslage der Diplomarbeit
  • Zielsetzung der Diplomarbeit
  • Individuelle Aufgabenstellung/Untersuchungsanliegen
  • Geplantes Ergebnis der Prüfungskandidatin/des Prüfungskandidaten
  • Meilensteine für den Diplomarbeitsprozess
  • Mögliche Kooperationspartner/Auftraggeber
  • Unterschrift der Teammitglieder und der betreuenden Lehrperson(en)
  • mögliche Beilagen